Corona-Krise

Aufgrund der Corona-Krise sind  Veranstaltungen nur eingeschränkt möglich. Nach aktuellem Stand der Dinge werden die hier aufgeführten Konzerte stattfinden.

Sonntag, 14. Juli 2019, 18:00 Uhr Propsteikirche St. Johannes der Täufer Rinchnach
Jauchzet Gott in allen Landen
Kammerorchester Da Silva und Solisten aus der Region
  • Kammerorchester Da Silva
    Kammerorchester Da Silva
  • Stephan Halbinger, Trompete
    Stephan Halbinger, Trompete
  • Karolina Wolf, Sopran
    Karolina Wolf, Sopran

Kammerorchester Da Silva
Karolina Wolf, Sopran
Stephan Halbinger, Trompete
Leitung: Karl Handlos

 Werke von Bach, Boyle, Gershwin, van der Eyken. Elgar, Foote, Bantock u.a.

Das Kammerorchester Da Silva (vom Wald) wurde 1998 gegründet und zählt derzeit 25 Amateurmusiker aus den Bayerwaldlandkreisen.
Sein Debüt im Rahmen der Frauenauer Konzerte gab das Orchester 1999 in Rinchnach zusammen mit dem Adamus-Trio aus Prag. Das Orchester erarbeitet seither jährlich ein Programm mit internationalen Musikern und jungen Solisten aus der Region.

Stephan Halbinger, geboren 1983 in Landshut, bekam mit 8 Jahren seinen ersten Unterricht auf der Steirischen Harmonika. Zwei Jahre später erlernte er das Trompetenspiel, woraufhin er schon bald in das damals neu gegründete Sinfonische Blasorchester Ergolding eintrat, wo er bis heute noch aktives Mitglied ist.
Bereits während der Schulzeit wirkte er bei vielen Veranstaltungen in Schulorchester und Bigband mit. Durch seine Einberufung zum Wehrdienst wurde er schließlich auf die Militärmusik aufmerksam, sodass er sich dazu entschloss, nach der Grundausbildung in das Heeresmusikkorps 4 in Regensburg einzutreten. Diesem gehörte er von 2004 bis 2007 an. Nach dessen Auflösung wurde er zum Luftwaffenmusikkorps 1 nach München/Neubiberg versetzt, wo er bis zu dessen Auflösung im Jahr 2014 musikalisch tätig war und im selben Jahr seinen Dienst beendete.
Um seine musikalischen Kenntnisse zu verbessern, besuchte er anschließend, bis 2017, die Berufsfachschule für Musik in Plattling, welche er mit großem Erfolg abschloss.  

Unter anderem gründete Stephan Halbinger die Blasmusikformation "Blechbaraba", die er bis heute mit viel Herzblut leitet und mit der er im Jahr 2018 das 15‑jährige Jubiläum feiern konnte. Mit den eigens dafür arrangierten Titeln, die er stets passgenau auf seine Musiker schneidert, sind sie bei vielen Veranstaltungen zu hören und mittlerweile landläufig bekannt.

Bei vielen umliegenden Blaskapellen, Sinfonie- und Kammerorchestern sowie bei zahlreichen Anlässen im Kirchenjahr ist der Vollblutmusiker immer ein gern gesehener Gast.

Karolina Wolf, geb. 1997, erhielt ersten Gesangsunterricht mit 14 Jahren von Joy Moritz, ehemaliges Mitglied des UNESCO Weltkulturerbe-Chores "Philippine Madrigal Singers". Nach dem Abitur besuchte sie die Berufsfachschule für Musik in Plattling, wo sie von Loretta Heigl auf ein Gesangsstudium vorbereitet wurde. Ab Oktober 2018 studiert sie in der Klasse von Daniela Denschlag Gesangspädagogik am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg. Sie trat bereits mehrmals als Solistin mit Kirchenchören und verschiedenen Ensembles auf. Mit ihrer Familie ist sie unter anderem mit Hackbrett, Flöte, Harfe und Geige unterwegs.